logo
blockHeaderEditIcon
Logo Hundeschule Aegidius
nachOBEN
blockHeaderEditIcon
Top
öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon
Junghundegruppe Slieder
blockHeaderEditIcon
junghund-vidio-bild
blockHeaderEditIcon
Junger Hund zerrt an Spielstrick

Junghundegruppe

Bereits Erlerntes scheint vergessen

In der Entwicklung vom Welpen zum erwachsenen Hund ändert sich das Verhalten Ihres jungen Hundes – und das kann ein ganz anderes sein, als Sie es bisher kannten. Er kommt in die Pubertät! Eine aufregende, wunderbare, wilde und wichtige Entwicklungsphase für Ihren Hund. Das Gehirn Ihres Hundes entwickelt sich in dieser Phase weiter und es werden alle wahrgenommenen Eindrücke neu bewertet. So kann es vorkommen, dass bereits bekannte Situationen wieder fremd erscheinen.

Erlernen Sie die Körpersprache Ihres Hundes

Bereits Erlerntes wird hinterfragt, Regeln und Grenzen werden neu getestet. Junghunde können auf einmal unsicher wirken oder sie werden übermütig und eigenwilliger. Hunde, die bisher allein bleiben konnten, zerstören wieder Dinge. Das Zurückrufen funktioniert nicht mehr so wie noch vor wenigen Wochen. Auftretende Konflikte mit anderen Hunden sind in dieser Zeit nicht ungewöhnlich. Eine aufregende Zeit für Sie und Ihren Hund, in der Sie für Ihren Hund eine besondere und wichtige Rolle spielen. Ihr Verhalten wird entscheidend das weitere Zusammenleben beeinflussen. In unserer Junghundegruppe lernen Sie, die Körpersprache Ihres Hundes zu verstehen, und bekommen Anregungen, wie Sie Ihren Hund im Alltag souverän begleiten können.

 

junghund-gutschein-handy-inhalt
blockHeaderEditIcon
Ohne Risiko erste Stunde genießen und dabei sparen.
junghundegruppe-inhalt-text
blockHeaderEditIcon

Auf dem Weg zum Familienhund

Sicher im Straßenverkehr begleiten

Auf dem Weg vom jungen zum erwachsenen Familienhund kann Ihr Hund noch vieles lernen. Zunehmend soll Ihr Hund Sie sicher im Straßenverkehr begleiten und erlernen, richtig an der Leine zu gehen. Die Grundsignale und das Heranrufen werden trainiert. Das Koordinationstraining wird schwieriger und fordert immer mehr Geschicklichkeit Ihres Hundes. Um das zu erreichen, haben unsere Trainer zahlreiche Übungen parat.

Mit anderen Hunden spielen

Neue Freundschaften schließen

Das Spiel mit anderen jungen Hunden ist in erster Linie Sozialisierung und das Erlernen des richtigen Umgangs mit Artgenossen. Hier kann sich Ihr junger Hund so richtig mit gleichaltrigen Hunden austoben und neue Freundschaften schließen.
Natürlich sind unsere erfahrenen und kompetenten Trainer beim Spielen anwesend. Während sie ein wachsames Auge auf die jungen Wilden haben, werden die Fragen der Teilnehmer gerne beantwortet.

junghundegruppe-inhalt-bild
blockHeaderEditIcon

Drei junge Hunde spielen miteinander

junghund-row-inhalt-bild
blockHeaderEditIcon

junger Hund an der langen Leine in der Stadt

junghund-row-inhalt-text
blockHeaderEditIcon

Theorieunterricht für Sie

Was mache ich, wenn ...?

Wie lernt mein Hund „bei Fuß“ gehen? Wie kann ich meinen Hund zuverlässig heranrufen? Was mache ich, wenn mein Hund anspringt? Wie arbeitet man sinnvoll und richtig mit dem Klicker? Diese und weitere Themen werden in unserem theoretischen Unterricht zur Junghundegruppe besprochen. Selbstverständlich nehmen wir uns die Zeit, um auf Ihre ganz persönlichen Fragen einzugehen.

Praxistraining für Ihren Hund

Training für den Familienhund

Auch das Praxistraining kommt in der Junghundegruppe nicht zu kurz. Schritt für Schritt lernen Sie Ihren Hund von anderen Hunden abzurufen, Ihren Hund „bei Fuß“ zu führen, auch wenn andere Hunde in der Nähe sind, und noch vieles mehr. Alle Übungen werden immer so aufgebaut, dass sie einfach zu Hause weiter geübt werden können.

 

junghunf-themen-ueberschrift
blockHeaderEditIcon

Themen der Junghundegruppe

in Theorie und Praxis

junghund-themen-zerstoerung
blockHeaderEditIcon

Dackel im Straßenverkehr unterwegs


Zu einer erfolgreichen Hundeerziehung gehört es, Hunde an den Straßenverkehr zu gewöhnen. Die Hektik und Geräusche einer Innenstadt sind Umweltreize, die einen Hund sehr schnell überfordern können. Auf Passanten und andere Hunde sollte unser Hund nicht reagieren. Auf Radfahrer, Skater und Kinder darf unser Hund ebenfalls nicht reagieren.

Um zu erreichen, dass unser Hund sicher im Straßenverkehr mit uns an der Leine läuft, gewöhnen wir ihn langsam an diese neuen Situationen. Sie sollten die ersten Wege eher am Stadtrand, in Parks, oder auf kleineren Parkplätzen starten. Nach einiger Zeit und wenn unser Hund sich an seine Umgebung gewöhnen konnte, beginnen wir einzelne kleine Aufgaben zu stellen. Warten lernen, stehen bleiben, wenn der Halter stehen bleibt, an Bordsteinkanten halten und nicht auf die Straße springen sind erste Lernerfahrungen für unsere jungen Hunde.

Eine Anleitung zum Training im Straßenverkehr und wie Sie die Aufgaben aufbauen sollten, damit Sie erfolgreich sind, erhalten Sie in unserer Junghundegruppe.

junghund-themen-klicker
blockHeaderEditIcon

Hund geht an lockerer Leine


Der Welpe, der doch so schön an der Leine lief, springt jetzt plötzlich wild herum, möchte zu jedem Hund und jedem entgegenkommenden Menschen und findet Fahrradfahrer und Autos hochinteressant. Wenn aus dem Welpen ein Junghund und aus dem Junghund ein pubertierender Hund wird, fangen die „jungen Wilden“ nicht selten an, stark an der Leine zu ziehen.

Oft wird versucht, durch kurzes Halten der Leine und strengen Ton das Verhalten des Hundes zu beeinflussen, dabei führt genau dies zum Gegenteil. Durch das kurze Halten der Leine erfährt Ihr Hund einen starken Widerstand, der ihn dazu veranlasst noch stärker zu ziehen. Es ist ein Kreislauf, der nur schwer zu durchbrechen ist. 

In der Junghundegruppe erfahren Sie wie wichtig in dieser besonderen Entwicklungsphase Ihres Hundes Ruhe und Geduld ist. Sie erlernen, Ihren Hund auch in ablenkungsreichen Situationen anzuleiten, und sicher an der Leine zu führen. Sie erhalten eine Anleitung, wie Sie Ihren Hund dazu bringen ruhig und entspannt bei Ihnen an der Leine zu laufen.

junghund-block-strassenverkehr
blockHeaderEditIcon

Junger Hund ohne Leine auf einer Wiese


Noch vor wenigen Wochen ist Ihr Welpe Ihnen auf Schritt und Tritt gefolgt. Vielleicht hatten Sie sogar das Gefühl, mit dem Freilaufen ist soweit alles in Ordnung. Mit dem älter werden Ihres Hundes wächst auch sein Drang, die Welt zu erkunden und seine Bereitschaft, zu uns zurückzukommen, sinkt von Woche zu Woche. Ihr Hund ist auf dem Weg zu einem selbstständigen und erwachsen Hund, der auch seine eigene Vorstellung vom Spaziergang hat. Meist stimmt diese nicht ganz mit unserer überein.

Viele Hundehalter sind sehr enttäuscht, wenn der Hund plötzlich zu weit wegrennt und nicht mehr zurückkommt, wenn er gerufen wird. Sie werden einfach von ihrem Hund ignoriert. Es ist wie als hätte der Hund das Wort „Hier“ noch nie gehört.

Wir stehen Ihnen beim Freilauftraining ihres jungen Hundes mit Rat und Tat zur Seite. Schleppleine, Pfeifentraining, Rückruftraining und Dummyarbeit sind alles Mögliche Übungsansätze, um die Orientierung und die Folgebereitschaft ihres Hundes zu trainieren. So können sie in Zukunft entspannt gemeinsam die Welt entdecken.

junghund-akkordion
blockHeaderEditIcon
Wo und Wann

 

Übungstag:
Freitag
(Die erste Teilnahme bitte kurz telefonisch ankündigen).

Uhrzeit:
16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:
Ruppersdorf 39a, 23626 Ratekau

Kosten:
pro Junghund 30,00 Euro

Alter:
bis zum circa 7. Lebensmonat

Anmeldung zur Junghundegruppe

Unsere Junghundegruppe ist eine offene Gruppe. Sie müssen sich weder an- noch abmelden. Sie müssen keine Stunden buchen und haben auch sonst keine Teilnahmeverpflichtung. Bitte informieren Sie uns lediglich telefonisch über Ihre erste Teilnahme.

Impfungen

Für die Teilnahme ist es erforderlich, dass Ihr Hund geimpft ist. Bitte bringen Sie den Impfausweis Ihres Hundes mit.

Teilnahme Personen

Sie können gerne als Familie mit Ihrem Junghund teilnehmen. Kinder sind bei uns gerne gesehen.

Fordern Sie noch heute Ihren Gutschein an.

Sie sparen bei Ihrem ersten Besuch der Junghundegruppe 10,00 Euro.

 

So erhalten Sie Ihren Gutschein.

  1. Klicken Sie auf den Gutschein oder nutzen diesen Link: Gutschein anfordern!
  2. Bitte füllen Sie das Formular aus. Um dem Datenschutz gerecht zu werden, ist es wichtig, die Zusendung von E-Mails zu gestatten und die DSGVO zu akzeptieren.
  3. Sie erhalten eine E-Mail, die sicherstellt, dass Sie diesen Gutschein angefordert haben und nicht jemand anderes. Bitte bestätigen Sie den Link in dieser E-Mail.
  4. Sie erhalten Ihren Gutschein. Bitte bringen Sie diesen zu Ihrem ersten Besuch mit. Sie diesen Gutschein ausdrucken oder auf Ihrem Handy speichern.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen bis dahin eine wunderschöne Zeit mit Ihrem Junghund.

*Gutschein nur bei der ersten Teilnahme einlösbar

Um Ihrem jungen Hund einen unbeschwerten Start zu ermöglichen, sollten Sie bitte folgende Punkte beachten.

 

  • Unsere Junghundegruppe ist für Hunde zwischen dem 4. und 7. Lebensmonat optimal geeignet. Ab dem 8. Lebensmonat können Sie mit Ihrem Hund an unserem DogTeam-Training teilnehmen.
  • Bitte bringen Sie zur ersten Teilnahme den Impfausweis Ihres Hundes mit.
  • Sollte Ihr Hund zu einer kleineren Hunderasse gehören und gerade 17. / 18. Wochen alt sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. In einigen Fällen ist es besser, vorher die Welpengruppe zu besuchen. So können wir sicherstellen, dass Ihr Hund von Anfang an viel Freude hat.
Gerne beraten wir Sie vor der ersten Teilnahme. Bitte rufen Sie uns an.

 

 

junghund-gutschein-bild
blockHeaderEditIcon

Gutschein Junghundegruppe

mehrangebot-ueberschrift-w
blockHeaderEditIcon

Das könnte Sie auch interessieren

mehrangebot-club
blockHeaderEditIcon
Welpe mit Ball

Der Club

Der erste Club für Hunde und Ihre Zweibeiner mit einem umfangreichem Angebot.

mehrangebot-dogteam
blockHeaderEditIcon

Hund sitzt neben Frauchen DogTeam Training

Erfolgreiche Ausbildung zum Familienbegleithund

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*